Kreta - Die größte Insel Griechenlands

Erstellt von Stefanie Köhler || News Reisebericht Europa 

Stefanie Köhler war 5 Tage lang mit einer TUI-Gruppe auf der größten und vielfältigsten Insel Griechenlands unterwegs. (05/2019)

Im Mai 2019 war ich 5 Tage mit einer TUI-Gruppe auf Kreta und möchte Ihnen gerne berichten, wie wunderbar vielfältig die größte und südlichste griechische Insel ist.

Nach einer sehr stürmischen Landung sind wir vom Flughafen Heraklion in unser erstes Übernachtungshotel nach Analipsi gefahren. Nach einer halben Stunde Busfahrt  sind wir im 5* Hotel Sensatori Resort Atlantica Caldera Palace angekommen. Mit seiner weitläufigen Poolanlage und unmittelbarer Strandnähe lädt das Hotel zum Erholen und Entspannen ein.

In den folgenden Tagen stehen einige Hotelerkundigungen an. Die Fahrt führte uns in den östlichen Teil von Kreta. Besonders entzückend ist der Ort Agios Nikolaos, den man nicht umsonst das St.Tropez von Griechenland nennt.
In der Mitte des Ortes befindet sich ein, durch einen Kanal mit dem Meer verbundener See. Er erreicht in der Mitte eine Tiefe bis zu 64m und ist mit vielen griechischen Mythen verbunden. Von zwei Seiten umgeben wird er von zahlreichen Tavernen und gemütlichen Cafes, von denen aus man auf die im ruhigen Wasser dümpelnden, bunten Fischerboote schaut. Eine Felsküste ragt auf den anderen Seiten steil hinauf.
Ausflugsboote fahren von hier und von Elounda zur Insel Spinalonga, die ehemalige Leprakolonie und letzte Leprastation Europas. (Buchtipp: „Insel der Vergessenen“ von Victoria Hislop)

Hoteltipps:
Hotel best family Nana Beach für Familien, Chersonisos
TUI BLUE Insula Alba für Paare, Analipsis

Für die letzten beiden Nächte waren wir im TUI Magic Life Candia Maris in Amoudara. Eine phantastische Anlage für alle ab 16 Jahren, mit einem großen Sportangebot, toller Poolanlagen, vielfältigen Shows und Partyprogramm,  gigantischem Buffet und super nettem Service.

Auf unserem Programm stand: Von der Weinrebe in Ihr Glas!
Das haben wir dann auch gemacht. Ein Ausflug in die Weinberge mit hervorragender Weinverkostung bei lokalen Weinbauern. Die malerische Natur in dem bergigen Hinterland mit Weinreben und Olivenbäumen soweit das Auge reicht, zeigt eine ganz andere Seite von Kreta. Die herzliche Art der Weinbauern war unbeschreiblich. Mal wurden die Weinverkostungen im sehr vornehmen Verkostungsraum durchgeführt, aber auch auf dem Feld unter einem alten knorrigen Olivenbaum. Hier wurden wir mit Köstlichkeiten der Region versorgt,  die die Ehefrau für uns gekocht und zubereitet hat.

Wieder zurück an der Küste haben wir uns einige Hotels Richtung Rethymnon angeschaut, wobei ich das Grecotel LUX.ME White Palace besonders hervorhebe. Ich glaube, hier kann man von Erholung pur sprechen.

Hoteltipp: Agapi Beach Resort, Amoudara

Der Ort Rethymnon ist zauberhaft zum Bummeln, Shoppen und Genießen. Eine letzte Pita in der Taverne mit Strandblick und dann heißt es schon Abschied nehmen von Kreta. Und somit verlassen wir Kreta mit vielen neuen, schönen und bleibenden Eindrücken.

Ich freue mich auf das nächste Mal, wenn ich den Tag mit einem herzlichen „Kalimera“ beginnen kann. Ihre Steffi Köhler


Zurück